Energierekuperation mittels Turbogenerator


Für die Energierückgewinnung ist die Kombination von Strömungsmaschine und E-Maschine in Form von Turbogeneratoren vielseitig einsetzbar. Aus regelungstechnischen Gründen werden in vielen Systemen – stark verlustbehaftete – Drosselklappen eingesetzt. Eine solche Drosselfunktion ist auch über eine Turbine realisierbar, die zusätzlich Wellenleistung abgibt. Über einen mit der Turbine gekoppelten Generator kann somit Drosselenergie rekuperiert und elektrische Leistung bereitgestellt werden. Dieses Prinzip liegt unserem ThrottleCharger zugrunde, den wir zusammen mit der Firma Sonceboz für die Anwendung an Lambda-1-Ottomotoren entwickelt haben. Die für die Lastregelung notwendige Drosselung wird dabei auf effiziente Weise mit der Erzeugung von elektrischer Leistung verbunden.

TurboCool


Kälteprozesse werden in Produktions- und Lagerhallen, der Fahrzeug- und Gebäudeklimatisierung sowie generell in der Verfahrenstechnik eingesetzt. Die dabei genutzten konventionellen Kältemittel stellen ein Risiko hinsichtlich Umwelt und Sicherheit dar und werden in Zukunft gesetzlich reglementiert oder verboten. Neue Konzeptideen müssen her! Wir nutzen mit unserem Ansatz TurboCool direkt Luft als Kältemittel und können abhängig vom Anwendungsfall sowohl Kälte- als auch Wärmeleistung bereitstellen. Basierend auf verfügbaren Automotive-Serien-Turbolader-Komponenten haben wir einen Demonstrator realisiert, der die konzeptionelle Eleganz dieses ohne F-Gase arbeitenden Klimatisierungssystems veranschaulicht.

Enthalpiegefälle optimal nutzen


SA–CHARGING SOLUTIONS

Luftversorgung Brennstoffzelle


Der Gesamtwirkungsgrad von Brennstoffzellensystemen hängt in hohem Mass von der Effizienz der Luftversorgung ab, daher werden für diese neben Schraubenverdichtern zunehmend Strömungsmaschinen eingesetzt. Neben den verdichterseitigen Wirkungsgradvorteilen bieten sie die Option, mittels einer Turbine am Brennstoffzellenaustritt Rest-Enthalpie umzusetzen und somit eine Energierekuperation darzustellen. Für die thermodynamische Bewertung solcher Luftversorgungssysteme für Brennstoffzellen nutzen wir unsere anerkannten Kompetenzen im Bereich Messtechnik und Konditionierung und verfügen über spezifisch auf die Anwendung zugeschnittene Prüfstandssysteme.

Heissgasprüfstand


Der Heissgas-Prüfstand ist für uns ein zentrales und sensibles Element bei der Entwicklung und Validierung von Turboladern. Um für unsere Kunden im Rahmen unserer Messdienstleistungen eine präzise und reproduzierbare thermodynamische Bilanzierung gewährleisten zu können, nutzen wir ausschliesslich in unserem Haus entwickelte und gebaute Brennkammer-Prüfstände. Die für eine robuste Validierung und Mechanik-Absicherung von Turboladersystemen notwendigen Sub-Systeme entwickeln und realisieren wir ebenfalls voll umfänglich autark. Dies erlaubt es uns, auf neue Trends und Anforderungen in der Turboladerentwicklung erprobungsseitig flexibel zu reagieren. Kunden, die ein eigenes Prüffeld betreiben, können wir basierend auf unserer langjährigen Erfahrung bei allfälligen Fragestellungen beraten und zielgerichtet unterstützen.

Ihr verlässlicher Entwicklungspartner


SA–CHARGING SOLUTIONS